AGB




Vertragsgegenstand

Der Fotograf verpflichtet sich, am vereinbarten Termin professionelle Fotoaufnahmen herzustellen.


Zahlung

Das vereinbarte Honorar ist direkt im Anschluss an das Shooting in bar oder mit EC-Karte zu begleichen. Bei Hochzeiten oder wenn dies bei einem Shooting speziell vereinbart wird, ist die Rechnung sofort nach Erhalt auf das angegebene Konto zu überweisen. Das alleinige Nutzungs- und Verfügungsrecht an den Bildern verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung beim Urheber.


Urheber- und Nutzungsrecht

Der Fotograf ist Inhaber der Urheberrechte an den Bildern. Der Kunde erhält die Lizenz zur Verwendung der Bilder für seinen uneingeschränkten persönlichen, nichtkommerziellen Gebrauch. Es ist jedoch nicht erlaubt, die Bilder zu bearbeiten oder zu verändern. Der Kunde darf die Bilder nicht verkaufen oder ein Nutzungsrecht in irgendeiner Form übertragen. Für eine kommerzielle Verwendung der Bilder (z.B. Werbung, etc.) benötigt der Kunde das schriftliche Einverständnis des Fotografen. Diese weitergehende Nutzung ist kostenpflichtig. Bei einer Veröffentlichung der Bilder in sozialen Netzwerken ist der Urheber zu nennen.



Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen

Nachstehende Bedingungen gelten für alle dem Fotografen erteilten Aufträge. Sie gelten auch für künftige Geschäftsbeziehungen der Vertragsparteien, auch wenn sie nicht erneut ausdrücklich in die spätere Vereinbarung aufgenommen werden.


§ 2 Bildrechte

Der Fotograf ist Urheber im Sinne des Urheberrechtsgesetzes. Er räumt dem Kunden an den zum Vertragsgegenstand gehörenden Fotos, Lichtbildern, Dateien und sonstigen analogen und/oder digitalen Werken das einfache Nutzungsrecht für den privaten Bereich ein.

Die Versendung der Fotos per E-Mail an Freunde und Verwandte zu deren privatem Gebrauch ist dem Kunden gestattet.

Alle vorgenannten Nutzungsrechte werden dem Kunden erst mit vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars auf unbestimmte Zeit übertragen. Eine kommerzielle Verwertung der Aufnahmen ist hiervon nicht erfasst.


§ 3 Künstlerischer Gestaltungsspielraum des Fotografen

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass Fotos und Fotoarbeiten stets dem künstlerischen Gestaltungsspielraum des Fotografen unterliegen. Reklamationen und/oder Mängelrügen hinsichtlich des vom Fotografen ausgeübten künstlerischen Gestaltungsspielraums sind daher ausgeschlossen.

Nachträgliche Änderungswünsche des Kunden bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und sind ggf. gesondert zu vergüten.


§ 4 Datensicherung

Es wird keine Datensicherung übernommen. Mit Übergabe der Fotos an den Kunden erlischt die Aufbewahrungspflicht des Fotografen.


§ 5 Rücktritt des Kunden

Tritt der Kunde mit Einverständnis des Fotografen vor dem vereinbarten Fototermin vom Vertrag zurück, so wird die gezahlte Anzahlung als Ausfallhonorar an den Fotografen angesehen. Gesetzliche Rücktrittsrechte bleiben von dieser Regelung unberührt.


§ 6 Haftung des Fotografen

Gegen den Fotografen gerichtete Schadensersatzansprüche aus Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, Verletzung von gesetzlichen und/oder vertraglichen Neben- und Schutzpflichten bei Vertragsabschluss sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens des Fotografen verursacht worden ist oder ein Personenschaden vorliegt.


§ 7 Verschiedenes

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen bedürfen der Textform. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Regelungen. Die Parteien bemühen sich in diesem Falle adäquate Ersatzregelungen zu vereinbaren. Gerichtsstand ist Kulmbach.