Warum Makeup schon wichtig ist



„Ich brauch keine Schminke, ich mag es lieber natürlich.“

Diesen Satz höre ich oft, wenn ich den Frauen bei den Vorgesprächen zu einem Fotoshooting vorschlage, sich für den Fototermin schminken zu lassen. Ich möchte einmal anhand dieser Fotos zeigen, worum es mir dabei geht.

 
 
Bianca hat sich freundlicherweise bereiterklärt, sich als Model zur Verfügung zu stellen. Geschminkt wurde sie von der lieben Stefanie Semmelroch, MakeUp Artist aus Thurnau, die ihr ganz bestimmt schon kennt und mit der ich sehr gerne und oft zusammenarbeite.

Ihr könnt sehen, dass Bianca ungeschminkt schon sehr hübsch ist, sie hat ein interessantes Gesicht und bräuchte eigentlich keine Schminke. Eigentlich. Wie wunderbar man aber mit einem perfekten MakeUp diese natürliche Schönheit unterstreichen kann, das seht ihr auf dem Nachher-Foto.

Stefanie sagt dazu:

„Bei Bianca ist es wichtig, die Natürlichkeit zu unterstreichen. Sie ist ein sehr besonderer Typ mit ihren vielen Sommersprossen und den roten Haaren. Am besten mit Erdtönen arbeiten, ein Lidstrich sorgt für ausdrucksstarke Augen.

Meinen Kundinnen ist es wichtig nicht angemalt zu wirken, sie möchten ihren Typ unterstreichen und kleine Makel kaschieren. Meistens kann man mit Augenbrauen zupfen und auffüllen und leichtes Konturieren der Wangenpartien schon viel bewirken. Außerdem liebe ich den leichten Gloweffekt auf Wangenknochen, das lässt jede Frau strahlen.“

Ihr seht, es ist heute wirklich kein Problem mehr, sich professionell schminken zu lassen. Der Trend liegt voll in der Natürlichkeit des MakeUps, „Farbkasten-MakeUp“ war gestern.

Und glaubt mir: Jede Frau bewegt sich anders, wenn sie schön geschminkt und frisiert ist.