Das Leben ist anders geworden

Familienfotos in schwierigen Zeiten – ja oder nein?

Familienfotos in schwierigen Zeiten – ein wichtiges Thema. Zur Zeit denke ich viel darüber nach. Darf ich euch jetzt im Moment Familienbilder anbieten? Jetzt hat man schließlich gerade ganz andere Sorgen. Oder soll ich lieber warten, bis das Leben wieder „normaler“ geworden ist?

Papa und Sohn beim Homeschooling

Mir kommt da ziemlich schnell aber ein ganz anderer Gedanke: Gerade jetzt! Gerade jetzt sind Fotos extrem wichtig. Wir führen inzwischen ein Leben, das wir so noch nicht kannten. Vieles ist anders. Und vieles davon macht uns langsam müde. Diese Situation fordert uns heraus auf eine Weise, die uns erschöpft, ab und zu an unsere Grenzen bringt. Nicht nur körperlich, auch seelisch. Ich glaube, es liegt daran, dass uns Perspektiven fehlen. Weil es momentan nichts zu geben scheint, auf das wir uns einfach nur freuen können, auf das wir hinfiebern können.

Und gleichzeitig – ohne dass uns das manchmal bewusst ist – schaffen wir etwas extrem Großes. Wir schaffen es, die Kinder zu fördern, sie zu unterrichten, ihnen Anregungen und Abwechslung zu bieten, weil die Gemeinschaft in einer Gruppe, wie Schule oder Kita und Kindergarten, jetzt halt nicht möglich ist.

Wir trösten sie, wenn sie traurig sind

und wir lenken sie ab, wenn ihnen langweilig wird. Das ist eine große Aufgabe und wir machen all das, so gut wir irgendwie können. Wir tun unser Bestes, Tag für Tag.

Mama nimmt das Kind in den Arm

Und doch passiert es ab und zu, dass wir als Eltern das Gefühl haben, nicht gut genug zu sein, manchmal vielleicht sogar zu versagen. Nein, das tun wir NICHT.

Deshalb ist die fotografische Dokumentation im Moment so unbeschreiblich wichtig.

Mit meinen Bildern kann ich euch zeigen, wie liebevoll ihr den Kindern helft, mit der Situation zumindest einigermaßen klarzukommen. Wie liebevoll ihr miteinander umgeht, nicht nur mit den Kindern, sondern auch in der eigenen Partnerschaft. Ich sehe, dass das in diesen ganz alltäglichen Belastungen schnell untergeht.

Karin Dietzel Fotografie SW Familienfoto

Lasst uns Erinnerungen schaffen, die wir den Kindern als wichtiges Erbe mitgeben. Es wird sie stärken und ihnen immer wieder dieses Gefühl des Geborgenseins zurückbringen, egal, wohin auch immer ihr Weg sie führen wird.

Dabei geht es nicht nur um große Themen wie Homeschooling oder Homeoffice. Es geht auch um die vielen kleinen täglichen Momente. Wann hat man schon die Gelegenheit, mit Papa das Mittagessen zu kochen? Sonst ist er doch immer bei der Arbeit. Jetzt ist er da. Für uns. So schön ist das.

Und dann sitzen alle gemeinsam am Tisch. Für mich ein ganz wichtiges Ritual in unserer Familie. Heute noch, meine Kinder sind längt erwachsen. Aber gemeinsam am Tisch sitzen und essen, plaudern, Freude teilen und Frust loswerden – ein Geschenk für uns und unsere Kinder.

Karin Dietzel Fotografie SW Familienfoto
Karin Dietzel Fotografie SW Familienfoto
Karin Dietzel Fotografie SW Familienfoto
Karin Dietzel Fotografie SW Familienfoto
Karin Dietzel Fotografie SW Familienfoto

Wenn die Arbeit dann getan ist, wenn alles besprochen wurde, alle Sorgen geteilt und alle kleinen Seelen getröstet sind, dann kann man wieder so richtig schön abhängen. Manche lesen gerne, andere suchen sich ein Spiel oder basteln. Jeder wie er möchte. Wichtig ist nur, dass ihre (und unsere) kleine Welt wieder in Ordnung ist.

Zwei Jungs beim Lesen gemütlich auf dem Sofa

Holt euch hier gerne weitere Informationen: Familienfotografie, schaut euch in Ruhe um. Vielleicht versteht ihr mich, wie sehr mir all das am Herzen liegt und warum ich dafür brenne.

Portrait Karin Dietzel

Hier erzähle ich euch meine Geschichten.

Vom Leben und von der Liebe.

 

 

 

 

Hochzeiten
Karin Dietzel PortraitfotografiePortraits
Karin Dietzel FamilienreportagenGedanken
F
I

besucht mich bei instagram

Familienfotografie

Fotos für Familien und Kinder

natürlich und ungestellt

Dokumentarische Familienfotografie

Familienreportage

Neugeborenenfotografie

info@karindietzelfotografie.de


Tel. 0171 58 27 240