Menschen, die bleiben


Die Hochzeit von Laura und Heiko

Warum bleiben manche Menschen in unseren Gedanken und in unseren Herzen? Woran liegt das?

Bei Laura und Heiko geht es mir so. Da sind zwei Menschen, die so liebevoll sind bei allem was sie tun, dass es einem das Herz wärmt. Es reicht ein Blick und du fühlst dich angenommen, es braucht nicht viele Worte. Dieses Gefühl hatte ich bereits bei unserem Kennenlernen und auch heute, Wochen nach der Hochzeit, bekomme ich wieder Gänsehaut, wenn ich die Bilder ansehe.

Für mich begann der Tag mit dem Getting Ready bei Laura, sie war ein bisschen zappelig, aber natürlich auch unsagbar glücklich - bald war es ja soweit. Ihre engste Familie war um sie herum und alle genossen diese letzten Stunden vor dem Fest, es wurde viel gelacht, aber natürlich auch viel geweint, wie sich das ja auch gehört an einem so berührenden und aufwühlenden Tag.

Dann mein Besuch bei Heiko, er war gerade mit seiner Mama alleine, dadurch war es dort anders, ruhiger natürlich, irgendwie feierlich und genauso berührend.

Dann der große Moment, die Zeremonie in der Kirche, feierlich, wundervoll, herzberührend. Und wieder gab es Tränen im Übermaß, Tränen der Freude und des Glücks. Was natürlich auch an mir nicht spurlos vorüberging, schließlich bin ich ja mit ganzem Herzen dabei.

Ich denke so oft an Laura und Heiko und freue mich immer über eine Nachricht oder einen Anruf. Und ich bin mir sicher, dass sich unsere Wege immer wieder kreuzen werden und wir werden uns wiedersehen. Ich freue mich jedenfalls sehr darauf.